Finaler Wettkampftag: Adrian Lüdtke überzeugt über 1500 Meter

Letzter Wettkampftag beim ISU World Cup Short Track 2020: Vor 2174 Zuschauern überzeugte Adrian Lüdtke mit einem selbstbewussten Auftritt und Rang 11 über die 1500 Meter-Distanz. In der Endwertung setzte sich der Südkoreaner Park Ji-won vor Semen Elistratov aus Russland und John-Henry Krueger aus Ungarn durch. Bei den Damen konnte sich die dominierende Suzanne Schulting aus den Niederlanden vor der Russin Sofia Prosvirnova und Tifany Huot Marchand (Frankreich) behaupten.

Über 500 Meter siegte Kim Boutin (Kanada) vor Chunyu Qu (China) und der Niederländerin Lara van Rujven. Bei den Herren setzte sich über die gleiche Distanz Steven Dubois (Kanada) vor Shaolin Sandor Liu (Ungarn) und Melle Van ‘t Wout (Niederlande) durch.

Auch bei der Damen-Staffel gab es an den Athletinnen aus den Niederlanden kein Vorbeikommen. China und Japan landeten auf den Plätzen. Bei den Herren siegte die Staffel aus Südkorea vor Russland und den Niederlanden.

Adrian Lüdtke: „Ich bin absolut zufrieden, denn für mich hätte es sogar noch weiter nach vorn gehen können. Mir ist es gelungen, meine Leistung vom Halbfinale über 1500 Meter noch einmal zu steigern. Insgesamt kann ich ein positives Fazit des Weltcup-Wochenendes ziehen. Es hat unglaublich Spaß gemacht!“

Stuart Horsepool: „Ich bin nach diesem Wochenende stolz auf meine Sportler! Sie haben überzeugende Wettkämpfe vor einer tollen Kulisse gezeigt. Man hat gesehen, warum so viele Athleten gern nach Dresden kommen: die Atmosphäre ist klasse, das Eis sehr schnell. Danke an alle, die an der Organisation des Weltcups beteiligt waren!“

Christoph Zepernick, Veranstalter: „Der Ausfall von Anna Seidel gleich zum Beginn des Weltcups hat uns natürlich weh getan. Trotzdem haben die Dresdner Zuschauer einmal mehr gezeigt, dass sie begeistert von der Sportart Short Track sind. Wir bedanken uns herzlich bei allen Partnern, Unterstützern und Helfern, die mit ihrem Engagement eine Umsetzung überhaupt möglich gemacht haben.“

Foto: Martin Holtom